NLE zum Volksbegehren "Rettet die Bienen"

Infostand-1-Bruetting
Infostand-10-Poster
Infostand-2-Wiegaertner
Infostand-8-Honigbonbons
Infostand-9-aepfel

Für die Menschen in Ebermannstadt und in der ganzen Fränkischen Schweiz ist das Anliegen des Volksbegehrens von großer Bedeutung. Unsere Region mit ihrer kleinflächigen und abwechslungsreichen Landschaft ist mit einzigartigen Naturschönheiten gesegnet. Streuobstwiesen, Magerrasen, Wälder, Flusstäler und Felsformationen bilden einen großartigen Lebensraum für seltene Pflanzen und Tierarten. Der Schutz dieses natürlichen Reichtums ist jede Stimme wert. Der Wert der Insekten, insbesondere der Bienen für den Obstbau und die Landwirtschaft insgesamt steht wohl außer Zweifel.

Die Schönheit und die Vielfalt der Fränkischen Schweiz sind auch die Grundlage dafür, dass die Menschen sie als Heimat empfinden, dass sie sich mit ihr identifizieren und auch in Zukunft gerne hier leben. Für Urlauber und Ausflügler aus den Städten der Metropolregion und aus anderen Teilen Deutschlands ist es gerade das Naturerlebnis, das unsere Region attraktiv macht. Dass dieser Wunsch nach Unmittelbarkeit und Erholung auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist, muss man nicht eigens betonen.

Die Reinheit des Trinkwassers ist überall ein bedeutendes und schützenswertes Gut. Größtes Interesse an den Schutzzielen des Volksbegehrens müssen aber auch alle haben, die an die Trinkwasserversorgung der Stadtwerke Ebermannstadt angeschlossen sind. Angesichts von weltweiten Privatisierungstendenzen ist es von unschätzbarem Wert, wenn eine Stadt wie Ebermannstadt ihre eigene kommunale, das heißt den Bürgerinnen und Bürgern gehörende Wasserversorgung hat.

Mehr zum Volksbegehren unter https://volksbegehren-artenvielfalt.de/

Neue Liste Ebermannstadt

Christiane Meyer, 1. Vorsitzende
Debert 7b, 91320 Ebermannstadt