Ideen für den Friedwald - Begehung mit den Friedwaldförstern

Die Mitarbeiter der Friedwald GmbH kümmern sich um den Baumbestand des Areals, das rechtlich gesehen nicht mehr Wald ist, sondern eben Friedhof. Für die Stadt Ebermannstadt bedeutet das u.a. eine erhöhte Verkehrssicherungspflicht.

Die Stadtverwaltung hatte auch alle Stadträte eingeladen, sich selbst einen eigenen Eindruck zu verschaffen und mit den interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Bernhard Hübschmann und Christian Kiehr (beide NLE) sowie Wilhelm Kraupner (SPD) nahmen sich hierfür extra Zeit.

Als Ergebnis ließ sich ein hilfreicher und gewinnbringender Ideenaustausch festhalten. Angesprochen wurde z.B. die Auswahl von Baumarten, die dem Klimawandel trotzen können. Auch stehen die Förster der Idee aufgeschlossen gegenüber, Kleinstgewässer im Wald als Maßnahme zur Steigerung der Artenvielfalt anzulegen.

Auch nach dem Tod wollen viele Menschen der Natur und der Heimat Fränkische Schweiz verbunden bleiben. Der Ebermannstädter Friedwald bietet diese immer häufiger gefragte Alternative zur traditionellen Bestattung.

Neue Liste Ebermannstadt

Christiane Meyer, 1. Vorsitzende
Debert 7b, 91320 Ebermannstadt