Petition „Attraktiv und im 30-Minuten-Takt“

„Attraktiv und im 30-Minuten-Takt“ soll der „Wiesenttal-Express“ in Zukunft fahren, das fordert eine Petition an den Bayerischen Landtag, die von Mitgliedern des Kreisrats gestartet wurde.

Unter ihnen befinden sich Bürgermeisterin Christiane Meyer und NLE-Stadtrat Christian Kiehr. Unterstützung kommt von Lisa Badum, MdB (Grüne) sowie von Organisationen, die dem Umweltschutz verpflichtet sind.

Christiane Meyer ist seit längerer Zeit im Gespräch über die Perspektiven eines digital geführten, automatisierten Schienenverkehrs mit verbesserter Taktung. Mit dabei sind die Deutsche Bahn, AGILIS als Betreiberin der Bahnlinie, die Organisation Cluster Bahntechnik. Für Ebermannstadt als „Nadelöhr“ des Verkehrs im Wiesenttal, muss die Entwicklung des ÖPNV hohe Priorität haben, das gehört auch zum Programm der NLE. Die Petition ist eine Möglichkeit, den politischen Entscheidungsträger*innen bewusst zu machen:

Es genügt nicht, die Mobilitätswende allgemein zu fordern. Man muss konkret und vor Ort etwas dafür tun. Deshalb sollten wir die Petition unterstützen und möglichst viele Mitmenschen darauf aufmerksam machen.

Hier der Link, unter dem man mehr über die Petition erfährt und vor allem unterschreiben kann:

https://www.openpetition.de/petition/online/bahnstrecke-von-forchheim-ins-wiesenttal-attraktiv-und-im-30-minuten-takt

Neue Liste Ebermannstadt

Christiane Meyer, 1. Vorsitzende
Debert 7b, 91320 Ebermannstadt